Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Blog der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Wettbewerb „Mein Gasthaus für feine Bierkultur“

Hinterlasse einen Kommentar

Michael Hasselbring (li.) und David Buske

„Das ist eine echte Herausforderung“ – Wenn die beiden von ihrem Wettbewerb erzählen, dann spürt man Engagement und Leidenschaft. Die beiden: das sind David Buske und Michael Hasselbring. Derzeit Absolventen der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen, die das erste von zwei Jahren beendet haben. Der Wettbewerb: „Mein Gasthaus für feine Bierkultur“, ausgeschrieben von der Firma Braufactum.

Der 1. Preis ist ein echter Anreiz für die angehenden Hotelbetriebswirte und Nachwuchsgastronomen:

Neben dem Startkapital von 100.000 Euro begleitet den Gewinner ein Expertenteam bei allen Herausforderungen, die eine Existenzgründung mit sich bringt, wie etwa der Standortsuche, dem Erstellen des Businessplans oder der Schulung des Personals. Dem Gewinner, der Ende des Jahres feststeht, wird darüber hinaus eine sogenannte „Inspirationsreise“ ermöglicht, auf der er die außergewöhnlichsten Brauereien und die schönsten Gasthäuser mit feiner Bierkultur weltweit persönlich besuchen wird.

Da lohnt sich die Teilnahme. Aber es muss auch eine Menge geleistet werden, um überhaupt in die engere Wahl der Kandidaten zu kommen:

Bewerbungsunterlagen:

  1. Aussagekräftiges Bewerbungsschreiben mit Foto (erforderlich für Meldeschluss)
  2. Detailliertes Konzept „Mein Gasthaus für feine Bierkultur“ (Fokus: Wettbewerbsdifferenzierung, klare Unternehmenspositionierung)
  3. 5 Beispiele für persönlich überzeugende Gasthäuser im Zusammenhang mit feiner Bierkultur (In-/Ausland)
  4. Entwurf von 5 Gerichten, passend zu den BraufactuM Bieren Framboise oder Progusta, Pale 31 oder Colonia, Wayan oder Steenbrugge Tripel, Darkon oder Cassissona und Oscur oder Local2. (Die Gerichte müssen benannt werden, ebenso deren Komponenten; eine detaillierte Rezeptausarbeitung ist nicht erforderlich.)
  5. Kalkulation der Gerichte
  6. Entwicklung und Konzeptionierung einer Speisekarte passend zum „Gasthaus für feine Bierkultur“, die aus Bier und auch aus Wein bestehen soll.

Das alles haben die beiden bereits geleistet. Nun bereiten sie sich auf die nächste Etappe vor: die Präsentation ihres Konzepts in Wiesbaden vor einer hochkarätig besetzten Jury. Dafür wünschen wir ihnen viel Erfolg!

Aber lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

Ein kleiner Einblick in das Konzept für das geplante „Gasthaus für feine Bierkultur“ und Eindrücke vom Videodreh:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Text: Reinhard Käfferlein. Kameramann beim Video: Christian Schürenberg. Fotos: Sven Dobbrunz, Reinhard Käfferlein

Quelle für die Textzitate: Braufactum
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s