Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Blog der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen


Hinterlasse einen Kommentar

It‘s Showtime! Catering Hausmesse in der HofaGAP

Rein pädagogisch betrachtet ist es wichtig, eine Klasse auf eine bevorstehende Prüfung „einzuschwören“. Im Lehrer-Schüler-Deutsch wird dieser Akt auch „Schulaufgabenvorbereitung“ genannt. Das Übliche halt: Fragen beantworten, Stoff eingrenzen, Übungsaufgaben durchführen. Das Ergebnis sieht mit hoher Wahrscheinlichkeit dann so aus: „Die Schulaufgabe wurde mit einem Schnitt von 2,2 absolviert, davon einmal eine Eins, fünf Zweier, usw. blabla“. Die Schüler nehmen es in unterschiedlichen Graden zur Kenntnis, machen innerlich einen Haken dran, nehmen abends unterschiedliche Mengen an psychotropen Substanzen zu sich, um „die Festplatte zu löschen“, schauen in ihren Kalender und wissen, morgen ist also die nächste Schulaufgabenvorbereitung dran. Aus Schülersicht „same shit, another day“. Heißer Herbst halt. Abschlusshalbjahr.
Das geht auch anders. Bauen Sie eine Messehalle im Kleinen auf. Lassen Sie mehrere Unternehmen einer Branche je einen Messestand gestalten, um dann individuelle Konzepte auf Top-Niveau geladenen Gästen zu präsentieren. Bringen Sie einen Verkaufswettbewerb mit rein, nach dem Motto: „Wer die meisten Stimmen bekommt, hat gewonnen!“. Verteilen Sie richtige Messetickets und vor allem: Sorgen Sie dafür, dass an den einzelnen Ständen richtig Betrieb ist. Sorgen Sie dafür, dass die Unternehmen für 30 Minuten aber so richtig im Stress sind. Dass sie verkaufen MÜSSEN. Und wenn Sie das alles richtig organisiert haben, dann holen Sie die Unternehmensteams kurz vor Beginn für 27 Sekunden zusammen. Und erklären Sie ihnen nochmals, auf was es ankommt, was jetzt gleich passieren wird. Und dann beenden Sie Ihre kurze Ansprache mit den Worten: „It’s Showtime!“.
Sie fragen sich, was das soll? Ganz einfach: Wenn Sie von Studenten Topleistung sehen wollen, dann brauchen diese auch einen Rahmen, in dem sie Topleistung zeigen dürfen. Doch, doch, das gibt’s. Am 21.10.2014 war es bei uns an der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen wieder soweit, im Fach Catering Management. Unsere Catering Hausmesse mit drei Unternehmen am Start sowie ca. 50 Gästen. Die Gäste mussten Ihre Eintrittskarte – sprich: ihre Stimme – dem besten Unternehmen geben. Und das war bei Gott nicht einfach.
Sie wollen privat, aber in edlem Rahmen feiern? Dîner privé hätte Ihnen gefallen. Als Firmeninhaber benötigen Sie ein Catering der Extraklasse für Ihre 500 Mitarbeiter und Gäste? Sie hätten Elegatering gebucht. Vielleicht suchen Sie noch ein Hospitality Management für eine Mensa? Nicht nur scheinbar modern, sondern vom Slogan bis zum fertigen Studentenmenü up to date und professionell? Studentenfutter hätte Sie überzeugt.

Die geladenen Gäste haben Ihr Votum abgegeben, die Stimmen werden aktuell noch ausgezählt. Aber die erste Resonanz war bereits eindeutig: „Wahnsinn, was die machen!“, „Das ist aber professionell!“, „Der Stand ist richtig gut!“. Und eine Schülerin hat sogar den Organisator der Messe gefragt, ob sie (ihre Klasse) das auch machen dürfen.

Denken Sie doch mal nach: Wann wurden Sie das letzte Mal von einem Schüler gefragt, ob er eine Schulaufgabe schreiben darf? Denn banal betrachtet, war es nur eine Schulaufgabe. Mit Vorbereitung, Schüler-Coaching, Lehrinhalten, mit einer nüchtern-objektiven Beurteilung anhand transparenter Kriterien, Nachbesprechung und – einer Note.

Aber für 30 Minuten war es eben auch „It’s Showtime!“.

[Text: Klaus Perovec, Fotos und Video: Reinhard Käfferlein]

Advertisements