Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Blog der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Die Fachexkursion oder: „Mein Gott, ist das kalt hier!“

Hinterlasse einen Kommentar

Na ja, kalt war es nicht wirklich, als sich am 29.11.2015 die gesamte Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen aufmachte, einen der größten Zulieferer des Gastgewerbes zu besuchen. Es nieselte nämlich. Und gemäß Gesichtskontrolle war es aber für einige gefühlt noch vor dem Aufstehen, denn der Bus trat um 7:00 Uhr seine Fahrt nach Zusmarshausen an zu Chefs Culinar.
Die Reise war perfekt organisiert, im Bus wartete nicht nur der Gebietsbetreuer von Chefs Culinar, um uns zu begrüßen, er hatte auch noch Kaffee, Butterbrezn und süße Teilchen mitgebracht. Unglaublich, wie wenig es braucht, um Studenten zum Leben zu erwecken.
In Zusmarshausen angekommen, wurden wir von Vertriebsleiter Jürgen Hornung dann in unseren Tag eingewiesen und erhielten erste Zahlen und Fakten zu Chefs Culinar. Dann ging es auch schon los: Herr Bierling, Leiter der Fleischerei, nahm uns in Empfang, bestückte uns mit Einwegkleidung gemäß HACCP und ermahnte alle nochmals, doch die Jacken mit zu nehmen. Es werde kalt werden. Eineinhalb Stunden später und mit vielen Eindrücken zu moderner Schlachtfleischverarbeitung reicher, trafen wir uns wieder in der Umkleide, um uns aus der rot-gelben Schutzkleidung zu schälen.

 

Bei Chefs Culinar

Bei Chefs Culinar

 

Eines der Tour-Highlights war der Blick in das Mein-Gott-ist-das-kalt-hier-Tiefkühllager. Hochregale, -20°C, Schneefall an der Eingangstür und tatsächlich Menschen, die eingemümmelt wie Michelin-Männchen auf Staplern durch das Lager wuseln und Ware nach einem für Außenstehende unlogischen System von A nach B fahren. „Der Computer weiß immer, wo eine Palette steht. Das reicht.“ meinte Herr Bierling.

Und quasi zum Aufwärmen gingen dann 34 Schüler und Fachdozent Klaus Perovec den Weg der Ware durch den Standort nach. Von der Bestellung zum Wareneingang, weiter durch alle möglichen Zwischenlager, die Kommissionierung bis zur Verteilung auf verschiedene Touren und Tore. Beindruckend, vor allem das Tempo, mit dem die Facharbeiter ihre elektrischen Ameisen durch die Gänge der Lager treiben. Wir waren nicht nur einmal mehr als im Weg!

Nach dem Mittagessen stand dann die Einführung in ein elektronisches Warenwirtschaftssystem auf der Agenda. Super! Software nach dem Mittagessen! Im Suppenkoma! IT! Per Beamer! Aber mit Herrn Strecker wurden es gute 90 Minuten voller Aha-Erlebnisse, Gelächter und lockerer Einführung in eine ansonsten ausgefeilte, aber stocknüchterne Software. Unzählige Praxisbeispiele sorgten für eine lockere Runde voller Fragen „ans System“.

Fazit: Lohnenswert! Nicht nur aufgrund der perfekten Betreuung seitens Chefs Culinar, sondern auch, weil wir einen tiefen Einblick in die Logistik hinter der Ware bekommen haben. Und somit jetzt wissen, was alles passiert, bis die extra für den eigenen Betrieb produzierten Hamburger-Paddies beim Gast auf dem Teller liegen.

Für die beiden Abschlussklassen der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen geht es auch schon weiter zum nächsten Ziel. Am 10.11.2015 reisen wir zur Messe „Alles für den Gast“ nach Salzburg. Diesmal mit dem Fokus „Job und Karriere“.

Wir danken der Mannschaft von Chefs Culinar für den Interessanten und informativen Tag und die intensive Betreuung.

 

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Chefs Culinar
Text: Klaus Perovec

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s