Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen

Blog der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen


Hinterlasse einen Kommentar

20 Links: Wie Unternehmen Instagram & Pinterest für ihr Marketing nutzen können

Mit Instagram und Pinterest haben sich zwei Foto-Social-Media-Plattformen etabliert, die auch für das Online-Marketing von Unternehmen interessant sind.

Instagram

Instagram

Pinterest

Pinterest

Die folgende, kommentierte Linksliste soll helfen, sich einen ersten Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen, die diese beiden Plattformen bieten.

Vor allem für Hotellerie/Gastronomie und Tourismus ergeben sich hier spannende und vielfältige Möglichkeiten.

1. Pinterest und Instagram im Tourismus
Betont die Möglichkeit, dass auf beiden Plattformen Gäste ihre Fotos hochladen können. Dann: ein kurzer Vergleich der beiden Dienste.

2. Instagram und Pinterest sinnvoll nutzen
Eine ausführliche vergleichende Darstellung. Mit Tipps zum Einbetten (z. B. auf Blogs) und Hinweisen, wie man von Instagram direkt auf Facebook posten kann.

3. Leitfaden Instagram Marketing
Gibt eine erste, gut strukturierte und ausführliche Orientierung zum Thema Instagram-Marketing; folgende Aspekte werden detailliert erklärt:

  • Instagram für Unternehmen
  • Content Strategie für Instagram
  • Aufbau von Reichweite auf Instagram
  • Hashtags auf Instagram
  • Influencer auf Instagram
  • Instagramprofil anlegen
  • Anzeigen und Kampagnen auf Instagram
  • Instagram Analytics und Tools

 4. Leitfaden Pinterest Marketing

Der Leitfaden gibt einen kompakten Überblick über die Möglichkeiten für das Marketing auf Pinterest. Folgende Aspekte werden behandelt:

  • Pinterest für Unternehmen
  • Aufbau von Reichweite
  • Community Management auf Pinterest
  • Anlegen eines Pinterest-Unternehmensprofils
  • Pinterest Analytics

5. Regelmäßige Artikel zu Instagram

Auf futurebiz. Die beiden letzten zu den Themen:

  • 5 Instagram-Kampagnen. Beispiele von Unternehmen (Nov. 2014)
  • 5 Thesen: Warum Instagram für Unternehmen in 2015 eine wichtige Rolle spielen wird (Nov. 2014)

6. Instagram für Unternehmen: Das müssen Marketeers wissen

  • Bietet Informationen zu:
  • Bildgröße, Bildauflösung
  • Verwendung von Hashtags
  • Zeitpunkt des Postens
  • Instagram Analytics

7. Instagram im Tourismus – Die Botschaft der Fotos

Mit Tipps, wie man eine Fotostory über die Alleinstellungsmerkmale eines Unternehmens, einer Destination auf Instagram erstellt. Dazu noch: Eine Fotostory, ein Hotel und Storytelling im Tourismus

8. Für Unternehmen: Wie funktioniert visuelles Marketing mit Pinterest

Folgende Aspekte werden dargestellt:

  • Wie funktioniert Pinterest?
  • Die Newsfeeds bei Pinterest
  • Vorteile von Pinterest für Unternehmen
  • Traffic-Steigerung durch Pinterest
  • Unternehmenskonto auf Pinterest einrichten
  • Für welche Branchen ist Pinterest geeignet?

9. Pinterest als Marketing-Tool nutzen

Mit Informationen zu „Rich Pins“ und v. a. zum „perfekten Pinterest-Bild.“

10. Zehn Tipps zum Einsatz von Pinterest für Unternehmen

Sehr schöne Infografik.

11. Rechtliches zu Pinterest

FAQ’s rund um Rechtliches zum Hochladen und Pinnen von Bildern auf Pinterest.

12. Instagram & Pinterest: 20 Beispiele erfolgreicher Strategien

Dabei auch: Starbucks, HRS, Red Bull …

13. Die beliebtesten Hotelketten auf Instagram

Die 10 Hotelkette mit den meisten Followern auf Instagram (Stand: 12/2012).

14. Der Krallerhof auf Instagram

Best-Practice-Beispiel vom Hotel Krallerhof. Auf der Seite heißt es: „Hier sehen Sie den Live-Stream des Fotodienstes INSTAGRAM. Dieser Fotodienst ermöglicht es Ihnen, Bilder mit dem Smartphone aufzunehmen und zu modifizieren. Anschließend schreiben Sie beim Veröffentlichen Ihres Bildes in den Beschreibungstext #krallerhof und schon wird Ihr Bild automatisch auf unserem Live-Stream angezeigt.“

15. Erstes Instagram-Hotel in Sydney

16. Instagram für Unternehmen: Die wichtigsten Einsteigertipps

17. Instagram: Mehr aus dem Netzwerk heraus holen

18. Tutorial zu Pinterest

Mit Videos.

19. Was ist Pinterest? Fünf Tipps für Einsteiger

20. Pinterest? Was ist das?

Der erste Artikel einer Serie, in der sich Kristine Honig mit Pinterest im Tourismus befasst.


Dies also die 20 Links zu Artikeln, die sich mit Instagram und Pinterest für Unternehmen befassen. Natürlich ist diese Linkliste nicht vollständig. Wenn Sie einen Artikel kennen, der lesenswert ist, posten Sie ihn bitte in den Kommentar.


[Zusammenstellung und Kommentare: Reinhard Käfferlein, Dozent an der Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen]

Advertisements


Ein Kommentar

eMarketing und Serviceorientierung im Tourismus

Diese Woche war ich mit einigen Studierenden zu Gast beim Vortrag von Wolfgang Grabs-Schrempf zum Thema „eMarketing und Serviceorientierung“. Er ist Teil eines Projekts, um den touristischen Leistungsträgern das wichtigste Basiswissen zu vermitteln und Impulse für Anwendungsmöglichkeiten der neuartigen eTourism-Lösungen zu geben. Näheres finden Sie hier.  Aktuelle Infos gibt es auf der Facebook-Seite „eTourism Fitness für Salzburg und Oberbayern„.

Herr Grabs-Schrempf informierte über verschiedene Aspekte des eMarketing. Die Inhalte in einigen Schlaglichtern: Grundbegriffe zum eMarketing, Erstellung einer Online-Marketing-Strategie, die Website als Schaufenster, die Arbeit mit Newslettern. Ein sehr informativer und spannender Vortrag!

Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier die Folien des Vortrags als pdf:

Präsentation Grabs-Schrempf: eMarketing und Serviceorientierung

Im Frühjahr 2010 folgt dann der zweite Teil zum Thema Virales Marketing und Web 2.0. Wir freuen uns darauf und werden wieder dabei sein.


9 Kommentare

Twitter – Tipps für Einsteiger

Sie können sich noch nicht so recht entscheiden, ob Sie nun twittern wollen/sollen oder nicht? Sie wollen sich erstmal schlau machen, wie Twitter funktioniert und wie Sie diesen Microblogging-Dienst für sich nutzen können?

Dann sind die folgenden Artikel vielleicht eine kleine Entscheidungshilfe:

Einführende Artikel für Twitter-Anfänger:

Twitter-Tools:

Aufbau einer Online-Reputation:

Twitterer finden:

So viel zunächst mal für den Anfang. Und wenn Sie jetzt überzeugt sind – dann twittern Sie los! Dazu möchten wir auch ganz ausdrücklich unsere Absolventen ermuntern.

Eine Bitte an unsere Leser: Wenn Sie weitere interessante und nützliche Infos über Twitter kennen, dann bitte in den Kommentar – danke!